Das Kaminwerk macht Sommerpause!
Wir sind ab dem 1. September wieder für euch da...

Programmkino: Der Sommer mit Mamã [FSK0]

Unterhaltsame Sozialsatire

Die herrlich komische Sozialsatire glänzt vor allem durch eine überragende Hauptdarstellerin. Seit 13 Jahren arbeitet Val (Regina Casé) als Haushälterin und Kindermädchen für eine reiche Familie und obwohl ihr immer wieder gesagt wird, dass sie doch längst ein Familienmitglied sei, hält sich Val stets an die von ihr verinnerlichten Regeln, die sie für standesgemäß hält. Für den 17-jährigen Fabinho ist sie so etwas wie eine zweite Mutter, dennoch würde sie sich nie erdreisten, mit der Familie am Tisch zu sitzen oder es sich im Haus gemütlich zu machen. Dann kommt aber Vals hübsche Tochter Jéssica (Camila Márdila) zu Besuch und wirbelt das Leben ihrer Mutter und deren Arbeitgeber gehörig durcheinander. Jéssica wurde einst von Val zur Pflege in eine andere Familie gegeben, damit Val Geld verdienen gehen konnte. Inzwischen ist sie erwachsen, möchte in São Paulo studieren und hält nichts von den archaischen Regeln, die ihre Mutter so streng befolgt… Regisseurin Anna Muylaert portraitiert die eingeschliffenen Verhältnisse und ihr langsames Aufbrechen angenehm subtil. Dabei verkommt der im Panorama der Berlinale 2015 gezeigte Film übrigens nie zur trockenen Analyse, sondern ist durchweg amüsant, was zum großen Teil auch an der Hauptdarstellerin liegt: Regina Casé ist ein einziger Glücksfall für den Film und ihre heimlichen verschmitzten Freudenausbrüche sind in höchstem Maße ansteckend! Und am Ende verlässt das Publikum den Saal mit der Hoffnung, dass die nächste Generation mit ihrer frechen Unbedarftheit vielleicht tatsächlich etwas an den verkrusteten Hierarchien ändern kann. Ein gutes Gefühl, auch wenn das wohl nur ein märchenhafter Leinwandtraum bleiben wird. Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi und Suppe - Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt.