Das Kaminwerk macht Sommerpause!
Wir sind ab dem 1. September wieder für euch da...

Programmkino: Like Father, Like Son [FSK 0]

Drama der Zerissenheit

Das feinfühlige Familiendrama "Like Father, Like Son" beleuchtet zwei Familien und ihre vertauschten Söhne. Ryota Nonomiya (Masaharu Fukuyama) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, Geld das Wichtigste in seinem Leben. Seine Perspektive ändert sich, als er einen Telefonanruf aus der Geburtsklinik bekommt. Von der Krankenschwester erfährt Ryota, dass sein sechsjähriger Sohn nicht sein eigen Fleisch und Blut ist – als Säugling wurde er aus Versehen mit einem anderen Kind vertauscht. Ryota und seine Frau Midori (Machiko Ono) sind von der Nachricht geschockt. Hinzu kommt, dass das andere Elternpaar stark von Ryota divergierende Wertvorstellungen hat, besonders der Vater Yudai Saiki (Lily Franky). Nun stehen Ryota und seine Frau vor einer fundamentalen Entscheidung. Wollen sie ihren leiblichen Sohn in ihre Obhut nehmen oder behalten sie den Jungen, der ihnen ans Herz gewachsen ist und den sie seit sechs Jahren aufgezogen haben? Dann tritt eine unerwartete Veränderung ein: Durch den aufgezwungenen Kontakt mit Yudai entdeckt Ryota immer mehr die wahre Bedeutung von Vaterschaft und Familie... Die Sehnsucht nach familiärer Harmonie ist ein zentrales Motiv in den Werken des japanischen Regisseurs Hirokazu Koreeda. In „Like Father, Like Son“ sollen nun zwei sechsjährige Jungen, nach der Offenbahrung einer damaligen Verwechslung in der Entbindungsklinik, gar ihren bisherigen Eltern entrissen werden und sich an ein anderes Elternpaar gewöhnen, obwohl sie doch eigentlich nur möchten, dass ihre bisherige Familienwelt besehen bleibt. Doch bedingungslose elterliche Liebe für das sechs Jahre lang großgezogene Kind sowie der Wunsch sich in seinem eigenen Sohn widerzuspiegeln, erscheinen nach dem Wissen um die Verwechslung für die Eltern nicht mehr vereinbar und eine ungeheure Lebensentscheidung für den einen und damit gegen den anderen Jungen muss getroffen werden. Was der mögliche Austausch der Kinder, für die irritierten Jungen, insbesondere aber die beiden Elternpaare bedeutet, lotet Koreeda in seinem feinfühligen Familiendrama gekonnt aus. Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi und Suppe - Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt. Mehr Infos unter www.kaminwerk.de.