Global Kryner: Servus Tour 2013

Die Global Kryner hören auf und gehen auf Abschiedstour. Im Kaminwerk ...

Die Global Kryner hören auf und gehen auf Abschiedstour. Im Kaminwerk spielt man eines der letzten drei Konzert und gleichzeitig das letzte Konzert in Bayern. Dabei geben die Kryner nochmals richtig Gas.

So, wie sie gekommen sind, so gehen sie auch. Derart überraschend, das einem der Mund offen bleibt. Gegangen wird allerdings nicht ohne noch einmal ordentlich zu feiern. Bis Oktober 2013 geben die sechs Global Kryner Sabine, Edi, Anton, Martin, Markus und Christof eine fette Abschiedstour auf ihren Lieblingsbühnen. Denn wie sagte schon Gertrude Habermas: „Man soll die
Toten feiern, solange sie leben!“ Und wie ergänzte Sophokles Moser: „Sag beim Abschied (nicht zu) leise SERVUS!“

Was 2002 als Projekt aus Jux und Tollerei begann, mündete 2003 in ernsthafter Arbeit an der CD „global.kryner“, die 2004 zur großen Überraschung am österreichischen Musikmarkt werden sollte. Über 40 Wochen in den Austro-Charts. Unzählige TV-Auftritte in Österreich und Deutschland folgten.
Dann hängte man ihnen den Amadeus für Rock/Pop National 2005 um den Hals. Die Song Contest-Teilnahme in Kiew 2005 war für die musikalische Weltmacht Österreich kein Erfolg, für die Global Kryner jedoch eine zehntägiges Rockkonzert im Wilden Osten.

Die Deutschen nahmen es mit Humor und hielten den sechs Austriaken die Treue. Daher die Auszeichnung mit dem Satirepreis „Prix Pantheon 2006“ in Bonn. Fünf weitere spannende CDs und an die 900 Auftritte folgten. Unzählige Konzerte zwischen Mexico City und Bad Tölz. Unvergessliche Auftritte bei serbischen Filmfestivals und schwäbischen Blaskapellen. Lachen mit Karl Moik und Schunkeln mit Ina Müller. Kurzum: Eine Bandbreite, die wohl wenige Bands der letzten Jahre erreicht haben.

Im Vorprogramm lässt Yvonne König die Stimmung schon mal unter die Hallendecke steigen.

Hier geht's zum Ticketverkauf: