Filmtage 2017 La Mafia uccide solo d'estate (OmU)

Thriller-Komödie im Original mit Untertiteln

Einige Filme kommen nur in der Originalsprache ins Kino und finden deshalb lediglich Ihren Weg in ausgewählte Kinos in den Großstädten. Manchmal bleibt aber auch durch die Originalsprache die besondere Stimmung der Filme erhalten. Wir haben in den letzten Jahren einige cineastische Perlen entdeckt, die wir den Filmfans nicht vorenthalten wollen. Darum zeigt das Kaminwerk an vier Tagen unterschiedlichste Filmhighlights in der Sprache in der sie gedreht wurden. Gerade auch für Gehörlose ist dies ein ansprechendes Angebot. Alle Filme werden nämlich mit den deutschen Untertiteln gezeigt.

Am Donnerstag steht die italienische Thriller-Komödie „Die Mafia mordet nur im Sommer - La Mafia uccide solo d'estate „ auf dem Programm. 1970 kommt in Palermo Arturo zur Welt und dass an seinem Geburtstag auch der bekannte Mafioso Vito Ciancimino zum Bürgermeister der Stadt gewählt wird, scheint den Lebensweg des Jungen vorherzubestimmen. Denn als Arturo (als Kind: Alex Bisconti) heranwächst, entwickelt er eine Obsession für alles, was mit der Mafia zusammenhängt. Doch nicht nur die Camorra bestimmt das Leben des Jungen, auch die Liebe nimmt schon früh einen großen Platz in seiner Gedankenwelt ein, denn Arturo ist völlig vernarrt in seine Banknachbarin Flora (als Kind: Ginevra Antona). Seit der Grundschule betet er das Mädchen an, das jedoch, wie die meisten anderen auch, von Arturos Theorien über die Verbindung zwischen seiner Heimatstadt und der Mafia abgeschreckt wird. Doch die tragischen Ereignisse in Palermo sollen dem Jungen bald Recht geben… In den nächsten 20 Jahren prägt die Mafia immer stärker das Stadtbild und auch das Leben des zum Journalisten herangewachsenen Arturo (Pierfrancesco Diliberto), dem es einfach nicht gelingt, mit Flora (Cristiana Capotondi) zusammenzukommen. Alle Filme werden in der Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt und beginnen um 20 Uhr.

Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi und Suppe - Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt.