Programmkino: Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit [FSK 12]

Einfühlsames Kino über die Würde des Menschen nach dem Tod

Das Kaminwerk zeigt den Film „Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit“. Der Film ist ein einfühlsames Werk über die Würde des Menschen nach dem Ableben und ein traurig-schöner Film durchsetzt mit Glücksmomenten und lakonischem Humor. Beginn ist 20 Uhr. John May (Eddie Marsan) ist ein sonderbarer Individualist und hat seine Akribie und seinen Perfektionismus zum Beruf gemacht: Er kümmert sich als „Funeral Officer" um würdevolle Beisetzungen von einsamen Menschen, sucht nach Hinterbliebenen und schreibt sogar mit Hingabe Trauerreden für Beerdigungen, zu denen oft niemand kommt außer ihm. Doch für solche herzlichen Gesten ist in den heutigen Zeiten der ökonomischen Rationalität und Krisen kein Platz mehr. Johns Abteilung wird aufgelöst, er verliert seinen Job. Ein letzter Fall aber bleibt ihm. Es geht um einen Menschen, der direkt gegenüber von Johns Wohnung einsam verstarb: Billy Stoke. Mit Herzblut stürzt sich der Arbeitslose in die Recherche. Je mehr er den Spuren des fremden Lebens folgt, desto mehr Distanz bekommt er zu seinem eigenen... Schaurige Zeitungsmeldungen über einsam verstorbene Menschen, deren Leichen teilweise wochenlang unentdeckt in Wohnungen lagen, gibt es immer wieder. Und viele haben sich vielleicht schon einmal die Frage gestellt, was mit solchen Menschen, die ohne Kontakt zu Freunden oder Verwandten sterben, anschließend passiert. In seiner Tragikomödie „Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit“ stellt der italienische Regisseur und Drehbuchautor Uberto Pasolini („Spiel der Träume“) einen sogenannten „Funeral Officer“ aus London vor, der ebenjenen Menschen die letzte Würde beschert. Die stille Tragikomödie, die ihre erfolgreiche Uraufführung 2013 bei den Filmfestspielen von Venedig feierte, lebt vom Charakterdarsteller Eddie Marsan, der die Hauptfigur mit vielen kleinen und glaubwürdigen Nuancen ausstattet.

Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi und Suppe. Schüler und Studenten bezahlen keinen Eintritt. Mehr Infos unter www.kaminwerk.de.