Programmkino: Am Hang [FSK 12]

Henry Hübchen und Martina Gedeck in einer deutschen Spitzenproduktion.

Das Kaminwerk zeigt in seiner Programmkinoreihe den Film „Am Hang“. Henry Hübchen und Martina Gedeck spielen in dem Psychodrama von Markus Imboden. Felix (Henry Hübchen) ist völlig am Boden zerstört. Nachdem ihn seine Ehefrau Valerie (Martina Gedeck) verlassen hat, sieht er absolut keinen Sinn mehr im Leben. Auch wenn sich die beiden nach 15 Jahren Ehe voneinander distanziert haben, war und ist Valerie für ihn nach wie vor die einzige Frau, die er wirklich geliebt hat. Um in Erinnerungen zu schwelgen und über das Geschehene zu reflektieren, kehrt Felix an den Ort des endgültigen Bruchs zurück. Als sich in einem Restaurant zufällig ein Gespräch mit einem fremden Mann ergibt, stellt sich nach einiger Zeit heraus, dass es sich bei diesem um Valeries Ex-Liebhaber Thomas (Max Simonischek) handelt. Felix erfährt, dass Thomas aus beinahe demselben Grund vor Ort ist wie er. Der einzige Unterschied ist, dass der ehemalige Liebhaber in der Gegend ein Ferienhaus besitzt. Womöglich diente dieses als Liebesnest für Thomas und Valerie. Dieser Gedanke beschäftigt Felix nachhaltig... Es war nur eine Frage der Zeit: Nach Bühnenadaptionen und einer Hörspielfassung wurde Markus Werners international erfolgreicher Bestseller „Am Hang“ nun auch fürs Kino verfilmt. Unter der Regie von Markus Imboden („Der Verdingbub“) bekleiden die deutschen Schauspielveteranen Henry Hübchen und Martina Gedeck sowie Nachwuchsstar Max Simonischek die Hauptrollen in dem kammerspielartigen Psychodrama.



Ab 19 Uhr gibt es wie immer Sushi - Schüler und Studenten zahlen keinen Eintritt.