Konstantin Wecker

Der Poet am Klavier mit seinem Programm "Alles das und mehr"...

«Mit 50 hab ich mein Lebenswerk abgeschlossen. Jetzt beginnt das Überlebenswerk. » Konstantin Wecker allein auf der Bühne, am Klavier und am Dichtertisch: Das ist Spontaneität und Poesie pur, unverstellt und schonungslos, lyrisch und engagiert. Seine reiche Lebenserfahrung und die Selbstironie eines gereiften Künstlers setzen immer wieder frische Akzente. Auch als Pianist ist Wecker ein Ereignis: ob unerwartete Schlussakkorde, spontane Nachspiele oder improvisierte Zwischenstücke – Wecker ist für Überraschungen immer gut. Ein virtuoser Musiker und ein ehrlicher Poet, der uns in den Zwischenräumen trifft, da wo wir sehr klein sind, und sehr müde und sehr selbstzufrieden.
«Wenn nicht Wecker, wer würde dann solch unverwechselbare und schöne Lieder schreiben?» (Frankfurter Rundschau)
Die Allgäuer Zeitung präsentiert das Konzert im Kaminwerk.
http://www.wecker.de

Videos »

" target="_blank">hier