Samsas Traum + Alight

Black Metal meets Gothic und Neo-Klassik... Es gibt noch Karten an der Abendkasse!


Samsas Traum wurde 1996 von Alexander Kaschte als deutschsprachiges Soloprojekt gegründet. Auf das 1999 über die Trisol Music Group veröffentlichte Debüt „Die Liebe Gottes" folgten sechs weitere Studio-Alben, auf welchen Kaschte die weitläufigen Gebiete des Gothic, des Black Metal, der Liedermacherei und der Neo-Klassik durchstreifte. Der Name der Band leitet sich vom Protagonisten der Kafka Erzählung „Die Verwandlung" ab, die wie folgt beginnt: „Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt."

Die Musik von Samsas Traum lässt sich schwer in Grenzen einordnen, von Album zu Album sind wiederholt stilistische Veränderungen aufgetreten - trotzdem weisen alle Veröffentlichungen einen roten Faden, ein fortlaufendes Konzept auf, welches sich durch die Texte und die Musik zieht. Größter gemeinsamer Nenner aller Alben ist Kaschte selbst, der von seinen Fans wegen seiner ungewöhnlichen Blickwinkel, seiner sich in den Stücken äußernden hohen Emotionalität und seinem antagonistischen Auftreten geschätzt wird.
Im Vorprogramm rocken Alight aus Italien. Die Band um Frontfrau Sabina machen eine Mischung aus Gothic und Industrial Metal.


http://www.samsas-traum.info/
http://www.alight.it/

Videos »

" target="_blank">hier