Robben Ford

JAMM bringt den Blues ins Werk... Es gibt noch Karten an der Abendkasse.

Der Jazz Art Memmingen e. V. bringt wieder mal einen Weltstar ins Kaminwerk.
Robben Ford hat den Blues. Und das nun schon seit rund 45 Jahren. Auslöser war aber nicht etwa eine in die Brüche gegangene Teenager-Liebe, sondern eine Platte der Paul Butterfield Blues Band, auf der Michael Bloomfield und Elvin Bishop Gitarre spielten. Seine erste musikalische Liebe, das Saxophon, ließ der damals 13jährige danach zwar nicht komplett links liegen, in den Mittelpunkt seines Interesses rückten aber nun die Gitarre und mit ihr der Blues und Rock. Nachdem er in den späten 60ern B.B. und Albert King, Jimi Hendrix, Led Zepplin, Eric Clapton und Cream in San Francisco live erlebt hatte, schlug Ford selbst die Musikerlaufbahn ein.
Parallel zu seiner Solokarriere, in deren Verlauf er rund zwanzig Alben einspielte, arbeitete er als gefragter Sessionmusiker auch mit Miles Davis, Bob Dylan, Rickie Lee Jones, Randy Crawford, dem R&B-verrückten Schauspieler Bruce Willis und zahllosen anderen Pop-, Jazz-, Rock- und Blues-Stars zusammen.
Schüler und Studenten zahlen an der Abendkasse nur den halben Preis.
http://www.robbenford.com/

Videos »

" target="_blank">hier