Dark Night

Die "Dark Night" im Werk - weckt die Toten!

Seid gegrüßt ihr schwarzen Seelen, finsteren Gesellen und Streuner der Nacht.
Nach langem Warten und verharren in der Stand by Position, startet das Kaminwerk mit der „Dark Night“ das schwarze Kult-Clubbing auf höchstem Niveau.
Die Dark Night, einst vom DJ dux:canis:lupus ins Leben gerufen, findet im Kaminwerk nun eine adäquate und würde Stätte um das finstere Treiben wieder zu beleben. Nachdem es in unseren Gefilden in Sachen Dark Wave und Gothic nicht so gut bestellt ist, kehrt im Kaminwerk wieder Leben, äh Tod in Sachen Dark Music ein.
Weckt die Toten! Dies haben sich DJ dux:canis:lupus und DJ van Steelgrey für diesen Abend zum Motto gemacht. DJ dux:canis:lupus kommt ursprünglich aus dem Musikbusiness. Als A&R Manager und Key Account im Großhandelsbereich, unter anderem bei der Firma Nuclear Blast, ist er ein Szenemensch, sowie Gallionsfigur und besitzt durch seine 25jährige Berufserfahrung als DJ das nötige Knowhow, die Nacht in einen Freuden- und Sündenpool zu verwandeln.
DJ van Steelgrey ist durch seine DJ-Arbeit, zum Beispiel im Melodrom Neugablonz, ebenfalls eine bekannte Szenegröße. Zusammen sind die Beiden ein eingespieltes Team und liefern stets unvergessene Partys ab.
Als Special Guest erwartet euch DJ Rauschi!
Musikalisch geht es in alle dunklen Ecken der einest als „Wave“ bekannten Szene. Mit Dark Wave, Industrial, Noise, New Wave, 80´s, Mittelalter Sound, Bat Cave und Syth-Pop von Xotox, Seelenkrank, Sisters Of Mercy, Cure, Depeche Mode, Cultus Ferox, Alien Sex Fiend, ASP etc. geht es von „tiefschwarz“ bis „dunkelgrau“ zur Sache.