Kino: 3 Zimmer/Küche/Bad

Die deutsche Komödie beschreibt das Leben in Umzügen. Ein genialer Film von Dietrich und Anna Brüggemann. [FSK 0]

Acht Freunde (u. a. Jacob Matschenz, Robert Gwisdek, Anna Brüggemann, Alexander Khuon, Alice Dwyer, Aylin Tezel, Amelie Kiefer) helfen sich gegenseitig immer wieder beim Umziehen. Ein ganzes Jahr lang Umzüge, quer durch Berlin, quer durch Deutschland, von Wohnung zu Wohnung, von WG zu WG. Dabei sind diese Treffen mehr als nur das Schleppen von Möbeln und Bücherkisten. Für die Endzwanziger bedeuten diese Umzüge Meilensteine in ihren Leben. Der Wechsel der Wohnung ist auch ein Wechsel von Beziehungen. Manche gehen kaputt, andere wachsen, eine Liebe blüht auf und eine andere verwelkt. Altes bleibt zurück und das Neue ist zunächst nicht mehr als ein vages Versprechen. Am Ende aber bleiben da Freunde – die, die den Sinn des Lebens vielleicht auch nicht ergründen können, aber helfen, die Kartons zu tragen.
An cleveren Marketingideen mangelt es dem jungen Team hinter Dietrich Brüggemanns „3 Zimmer/ Küche/ Bad" ganz offensichtlich nicht: Wer in der Woche der Weltpremiere beim 30. Filmfest München aufmerksam durch die Straßen der bayerischen Landeshauptstadt schlenderte, stieß in Festivalnähe nicht selten auf Laternenpfähle, an denen weiße Din-A4-Zettel mit roten Leuchtbuchstaben und der Aufschrift „3 Zimmer/ Küche/ Bad" prangten. Manch verzweifelter Wohnungssuchender mag hier angesichts der horrenden Münchener Mietpreise auf ein günstiges Angebot gehofft haben, wurde bei genauerem Hinsehen aber enttäuscht. Statt weiterer Infos zur Unterkunft und den Mietkonditionen listet das Kinoplakat im Schafspelz nämlich die Namen der beteiligten Filmemacher und Förderer, statt Handynummer und E-Mail-Adresse die Namen der Hauptdarsteller auf Blättchen zum Abreißen. Eine witzige Idee! Doch der dritte Kinofilm von Dietrich Brüggemann („Renn, wenn du kannst") hat mehr zu bieten als ausgefallene Promotion: Seine turbulente Umzugskomödie nimmt nach einem etwas schleppenden Auftakt furios Fahrt auf und punktet mit unverbrauchten Einfällen am Fließband.
Ab 19 Uhr wieder Sushi und Suppe - für Schüler und Studenten frei!
http://3zkb-film.de/

Videos »

" target="_blank">hier